Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00c5321/seokanzler-2013/seokanzler-im-glueck.php:1) in /www/htdocs/w00c5321/seokanzler-2013/ua-searchbots/ua-searchbots.php on line 75

Seokanzler im Glück

Nach einer Erzählung eines Erzählers, der irgendetwas erzählte

Es war einmal in den grünen Weiten von Neuland ein Armer SEO-Techniker namens Seokanzler, der jeden Tag für seinen Meister schuftete, dass ihm die Finger weh taten. Jahr um Jahr machte er die schwere und anstrengende Arbeit der Suchmaschinenoptimierung. Nun kam es, dass der Seokanzler kurz vor dem Ende seines siebten Jahres stand und damit seine Ausbildung abschließen würde. Da er die Homepage seines Meisters fast immer auf Platz 1 beförderte, wollte der Meister ihm ein Geschenk machen.

Ein Geschenk für den Seokanzler

Der Meister wollte den Seokanzler angemessen belohnen und so schenkte er ihm zum Dank die Website mit der Position 1-Platzierung. „Nutze sie weise!“, sagte der Meister. Mit der Website und gut gelaunt, machte sich der Seokanzler auf den Weg auf eine Reise durch Neuland, obwohl er nicht so recht wusste, was er mit der Website anfangen sollte.

Auf seinem Weg kam der Seokanzler an einer Wechselstube vorbei. Dort wurden allerlei Dinge getauscht. Landingpages gegen Backlinks, Sistrix-Accounts gegen Twitter-Follower, Templates gegen Likes und vieles mehr. Der Seokanzler dachte, dass er vielleicht auch mal sein Glück wagen und etwas tauschen sollte. Außer der Website hatte er jedoch nichts bei sich und so schaute er sich um, wogegen er die Website tauschen könne.

Leichtsinn ist nicht immer Mut

Nachdem der Seokanzler sich eine Weile umgesehen hatte, fiel ihm ein 1000er-Paket Backlinks ins Auge und er sagte zum Betreiber der Wechselstube:„Gebt mir diese Backlinks, mein Herr. Ihr bekommt dafür diese wunderschöne Website. Sie ist beim Begriff ‚Kaufen‘ sogar auf Platz 1.“
Der freundliche Betreiber willigte in den Tausch ein und überreichte dem Seokanzler die Backlinks. In Freude über das gute Geschäft, schlenderte der Seokanzler weiter.

Da es bereits dunkel wurde und die Müdigkeit über ihn hereinbrach, suchte er im nächsten Ort ein Gasthaus, in dem er übernachten konnte. Als Bezahlung verlangte der Gastwirt 100 Backlinks. Da der Seokanzler nichts anderes hatte, gab er die 100 Links her.

Neuer Tag, neues Glück

Am nächsten Morgen stand der Seokanzler auf, zählte seine Backlinks – es waren nach wie vor 900 Stück – und ging wieder hinaus in die Welt. Nach einiger Zeit traf er am Straßenrand einen armen Bettler. Der Seokanzler blieb stehen und fragte:“Was ist mit Euch, kann ich Euch helfen?“ – „Ja“, antwortete der Bettler. „Bitte, tauscht mit mir, auf dass ich mir etwas zu Essen kaufen kann.“ – „Was habt Ihr mir anzubieten?“, fragte der Seokanzler misstrauisch. „Ich habe hier die aktuelle Ausgabe von ‚Data Becker – SEO in 14 Tagen‘.“
Der Seokanzler überlegte eine Weile, doch dann besann er sich der Qualität der Produkte von Data Becker und tauschte seine 900 Backlinks gegen das Buch.

Der Tag war noch lang und so marschierte der Seokanzler weiter auf der Suche nach Glück. Doch inzwischen packte ihn selber der Hunger und er suchte einen Markt, auf dem er sich etwas zu Essen kaufen konnte. Das Geschrei der Marktleute tat ihm in den Ohren weh und das hektische Treiben ließ ihm ganz schwindelig werden. Zu allem Überfluss wurde sein Hunger immer stärker und so ließ er sich schließlich an einem Obststand dazu überreden, sein Buch gegen einen Apfel, einen halben Käse und einen Krug Milch zu tauschen.
Hastig schlang der Seokanzler den Käse herunter und kippte die Milch hinterher. Da war er satt, hatte aber noch den Apfel übrig.

Mit vollem Magen und dem Apfel in der Hand stapfte der Seokanzler aus den Toren der Stadt, wo er an einen Bach kam. Er hatte sich seit Tagen nicht gewaschen und so nutzte er die Gelegenheit, sich im Bach zu waschen. Um die Hände frei zu haben, legte er den Apfel ans Ufer, doch kaum, dass der Seokanzler im Wasser stand, rollte der Apfel ins Wasser und schwamm davon.
Zuerst war der Seokanzler erschrocken, da ihm sein letztes Hab und Gut abhanden kam, doch andererseits hatte er so viel gelernt auf seiner Reise, dass es ihm nichts ausmachte und er sich alsbald auf den Weg nach Hause machte.

© SEOKanzler - Alle Rechte vorbehalten
seokanzler kontaktieren
info@seokanzler-2013.at

Sie finden uns auch bei