Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00c5321/seokanzler-2013/abhoerskandal-internet-seokanzler-beruhigt.php:1) in /www/htdocs/w00c5321/seokanzler-2013/ua-searchbots/ua-searchbots.php on line 75

Abhörskandal im Internet - SEOKanzler beruhigt

SEOKanzler Aufgaben

Was viele User schon lange befürchteten, hat sich jetzt als wahr erwiesen: Unbescholtene Homepages werden hemmungslos ausgespäht und analysiert. Wie der SEOKanzler nun mitteilte, verbirgt sich hinter der ganzen Affäre, die durch einen geheimen Informanten ans Licht kam, eine perfide Suchmaschinerie. So sei eine geheime Armee von Crawlern im World Wide Web unterwegs, deren Auftrag es ist, herauszufinden, was Websites so alles draufhaben.

SEOKanzler will den Spieß umdrehen

Der SEOKanzler ließ jedoch verlauten, dass eine öffentliche Panikmache völlig unangebracht sei. Vielmehr seien seine SEOSpezialisten schon fieberhaft damit beschäftigt, Maßnahmen umzusetzen, von denen Website-Betreiber sogar in hohem Maße profitieren können: "Ziel unserer Bemühungen ist es, die Suchmaschinen zu unseren Zwecken zu nutzen. So sollen alle Websites unter meiner Führung so optimiert werden, dass die Suchmaschinenrankings künftig attraktive Suchergebnisse anzeigen, die für jeden Internetnutzer sichtbar sind."

Was bislang also im Verborgenen ablief, soll nun dem Wohl der Allgemeinheit dienen. Allerdings scheint sich der Weg dorthin mitunter als steinig zu erweisen. So mussten sich die Optimierer des SEOKanzlers Gerüchten zufolge schon mit einem Panda herumschlagen und sich mit einem Pinguin anlegen, um erste Erfolge feiern zu können. Neueste Meldungen, wonach ein aggressiver Kolibri für Unruhe sorge, wurden bislang nicht bestätigt. Aus dem SEOKanzleramt verlautete lediglich, dass man ein besonderes Auge auf den Luftraum habe und alle Start- und Landeplätze intensiv überwache.

Aufklärung angekündigt

Sobald die SEOExperten die Lage im Web voll unter Kontrolle haben, sollen die gewonnenen Erkenntnisse der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dabei betont der SEOKanzler, dass man sich bei der Suchmaschinenoptimierung ohne Ausnahme im legalen Rahmen bewegen werde: "Wir werden nichts tun, was die allgemeingültigen Richtlinien der SEOKonvention verletzen könnte. Diesen Black-Hat setzen wir uns garantiert nicht auf." Sollten die Optimierungsmaßnahmen greifen, könnte für alle ein goldenes Web-Zeitalter beginnen.

Für den Inhalt dieser Webseite ist verantwortlich. Natürlich mit viel Unterstützung des Seokanzler-Wahlkampfteams Manuel O., Fabio J., Felix K., Sergej K. udn Alexander L.
© SEOKanzler - Alle Rechte vorbehalten
seokanzler kontaktieren
info@seokanzler-2013.at

Sie finden uns auch bei